Neuer Wurf für 2015 geplant

 

Wir haben lange darauf gewartet, aber nun ist es soweit, Ilaisa hat ihre Hitze. Das heißt, Ende Mai lassen wir sie decken. Ende Juli werden die Welpen geboren. Der Abgabetermin wird dann ca. 20. September sein.

Wir hoffen alles läuft jetzt schön nach Plan und freuen uns riesig auf die Kleinen.


Manchmal muß man ganz flexibel und spontan seine Pläne ändern. Den geplanten Wurf mit Ilaisa für Ende des Jahres ziehen wir vor. Deshalb werden wir, wenn alles klappt schon im Juli Welpen bekommen. Also wäre dann der Abgabetermin etwa im September 2015.

Dann haben wir endlich noch einmal einen Sommerwurf und können unser schönes Außengelände besser nutzen und da mit den Kleinen spielen.

 

 

 

 

Zuchthunde:

 

Wir haben unsere beiden jungen Hündinnen röntgen lassen und die Auswertung hat uns sehr gefreut: beide haben A2 Hüften und sind ED frei.

Für April und Mai sind die zwei ( Ruby und Lilu) für den Wesenstest angemeldet. So arbeiten wir Stück für Stück an den Zuchtzulassungen.

 

 

 

 

WELPEN 2014

Heute: 09.11..2014

Der erste Welpe ist da, 16.42 Uhr, ein Rüde, Athos from Walnutplace.

Der zweite Welpe ist da, 17:45 Uhr, ein Rüde, Asslan from Walnutplace.

Der dritte Welpe ist da, 18:15 Uhr, eine Hündin, Anjuli from Walnutplace.

 

Die Geburt zieht sich hin, Herrchen schläft ein und vernachlässifgt seine Pflicht.

SORRY! Bin wieder wach, es geht auch gleich weiter.

 

Der vierte Welpe ist da, 21:31 Uhr, ein Rüde, Angus from Walnutplace.

 

10.11.2014

Der fünfte Welpe ist da, 00:29 Uhr, ein Rüde, Aragon from Walnutplace.

Der sechste Welpe ist da, 0045 Uhr, eine Hündin, Avalon from Walnutplace.

 

Somit ergibt sich rein rechnerisch (und auch tatsächlich) 2 unglaublich hübsche Ladies und 4 stramme Burschen.

Alle sind gesund und munter, quitschen wenn ihnen was nicht gefällt, saugen und krabbeln was das Zeug hält.

Und Ilaisa, sie ist die vorbildlichste Mutter, die man sich vorstellen kann. Betüddelt die Kleinen und lässt sie keinen Moment aus den Augen. Selbst zum Fressen muss man sie zwingen. Das sieht dann so aus: Mehrmals zum Fressen auffordern. Sie rennt dann zum Futterpott, schlingt noch schneller als sonst alles runter, mit Turbo raus in den Garten und noch schneller wieder rein zu den Kleinen.

Die anderen hocken mit langen Nasen vor dem Gehege und können es kaum erwarten auch mal da rein zu dürfen.

Einfach herrlich.

Es gibt erste Bilder, siehe oben im Menü unter "Bilder 10.11.2014".

 

 

 

 

2014

 

Anfang September haben wir unsere Hündin Ilaisa von Tomtom (Tjotte's son o'a Bubble) decken lassen. Seit heute 06.10.2014 haben wir Gewissheit: Sie ist trächtig.

 

Wir freuen uns auf Ilaisas ersten Wurf, der ca. am 8. November auf die Welt kommt.

 

Da die Welpen 8 bis 9 Wochen bei uns bleiben werden sie Anfang Januar abgegeben.

 

 

2013

 

So, das habt ihr jetzt davon: Josy bekommt offenbar Babies. Der Ultraschall hat eine positive Verseuchung mit biologisch selbstständig wachsenden Organismen entdeckt. Offensichtlich ist der Tierarzt der Meinung, es handele sich um den angestrebten Nachwuchs. Ich weiß nicht, wenn das man gut geht. Aber die Ultraschallbilder hatten tatsächlich viel Ähnlichkeit mit gaaaanz kleinen Hundewelpen.

Das sind die aktuellen Informationen von der Zuchtfront. Oh man, wenn meine Frau den Kommentar liest, bin ich sowas von tot. Nicht nachlassen: Daumen drücken!!!  ;-)

Gruß armer Papa Volberg

(P.S. Uff, sie hat gelacht. Ich lebe weiter, vorerst.)

 

Letztes Wochenende (28.09. - 30.09.) hatte unsere Josy ein Date mit Coco Loco's Formal Attire. Die beiden waren sich so sympathisch, dass es innerhalb von wenigen Minuten geklappt hat. Nun sind wir alle sehr gespannt, was Ende Oktober der Ultraschall zeigen wird. Daumen drücken!!!

 

 

Überraschend planen wir nun doch noch dieses Jahr, im Winter, mit Josy (Becky from Walnutplace), einen Wurf. Es wird Josys letzter Wurf werden, schade.

Der zukünftige Papa soll Coco Loco's Formal Attire werden. Wenn alles planmäßig läuft werden wir Ende November Anfang Dezember viele lustige Labbybabies bekommen.

Das heißt: Die Aufzuchtzeit wird Dezember und Januar werden, der Abgabetermin liegt dann voraussichtlich Anfang Februar 2014.

Alle Beteiligten (Familie und leidende Freunde) und Unbeteiligten (ehemals erwartende Welpenfrauchen und -herrchen und andere Hundeverückte) freuen sich natürlich wieder auf einen gaaaanz tollen Wurf. Im Gegensatz zu anderen Freizeitparks ist bei uns der Eintritt frei.  ;-)

 

 

2012

Juchhu, am 19.11.2012 sind 8 Babies zur Welt gekommen, 4 Mädels, 4 Buben. Mutter und Kinder sind gesund und munter. Es gibt neue Bilder.

Volltreffer, mindestens fünf Richtige! Am 16. Oktober hat der Tierarzt bei der Ultraschall-Untersuchung festgestellt, was wir natürlich schon längst wussten  ;-) , Josy ist schwanger.
Papa-Bär Kuno, gut gemacht!

Wie das Leben so spielt: Die Natur hat immer noch ein Wörtchen mit zu reden. So hat Josy bereits im September ihre Hitze bekommen und ist am 18.09.2012 gedeckt worden. Der hoffentlich zukünftige Papa ist Kuno of Hormy. Jetzt sind wir alle gespannt auf den 16.Oktober, da erwarten wir vom Tierarzt die Bestätigung per Ultraschall ob Josy tragend ist. Im Moment benimmt sie sich jedenfalls wie eine schwangere Mama.
Die Aufzuchtszeit und der Termin der Abgabe ändern sich daher:
Aufzucht: November, Dezember, Januar
Abgabe: Ende Januar


Wir planen einen neuen Wurf.
Wenn unsere Josy im Oktober ihre nächste Hitze bekommt, möchten wir sie decken lassen. Sollte alles nach Plan laufen, erwarten wir Ende des Jahres 2012 neue Welpen.
Das heißt die Aufzucht wäre Januar/Februar 2013, Abgabe des neuen Wurfes dann ca. März 2013.
Wir sind momentan dabei einen neuen Rüden zu suchen und hoffen auf viele neue gesunden Welpen.

Bei Interesse bitte ab jetzt melden, Stand Juli 2012, Kontaktdaten siehe Link Kontakt.




Es werden neue Welpen erwartet
Am 12.04.2011 und 14.04.2011 kamen Becky from Walnutplace und der Deckrüde Ducks & Willows Filou http://www.labrador-moritz.de/ zusammen. Ganz souverän, wie ein echter Gentleman, behandelte Moritz unsere Josy und machte die 2 Besuche zum vollen Erfolg. Vielen Dank noch mal an die Familie Mertens, trotz der langen Anfahrt waren die Besuche sehr angenehm!

Am 10.05.2011 erfolgt der erste Ultraschall, Daumen drücken!!! Aber es schaut schon gut aus, Mama ist träge geworden, frisst wie ein Scheunendrescher, schläft praktisch neben der Futtertonne und wird dicker. Upps, dicker sagt man ja nicht bei Frauen, also, ihre weiblichen Rundungen treten deutlicher hervor.

ca. am 14.06.2011 wird dann der Wurftermin sein.

Mitte August warten dann hoffentlich jede Menge niedlicher Welpen auf neue tolle Herrchen und Frauchen und Familien und Omas und Opas und Kinder und Onkel und Tanten und ...


Super, Josy ist trächtig! Am 10.05.2011 wurde per Ultraschall festgestellt, dass Josy Welpen erwartet. (Bitte leise lesen!) Wieviel es sein werden ist noch ihr Geheimnis.
Wir bitten mögliche Interessenten sich ab jetzt zu  melden, da wir gerne noch vor der Geburt Kontakt mit Ihnen aufnehmen möchten.
Wir warten nun gespannt auf den großen Wurf in die Box.



Josy (Becky) hat am 30.09.2008 den Wesenstest bestanden. Am Dienstag regnete es nur einmal, den ganzen Tag lang. Trotzdem ließen wir uns unsere Laune nicht verderben. Zehn Hunde waren zum Wesenstest geladen. Hr. Karrenberg führte die Hunde durch den Test und am Ende erläuterte die Sonderleitung Fr. Petra Berger wie die Hunde im Einzelnen bewertet wurden. Hr. Karrenberg konnte einigen noch Tipps und Empfehlungen im Umgang mit ihren Hunden mit auf den Weg geben.  Es war ein interessanter und informativer Tag für alle Teilnehmer. Wir sind sehr stolz auf Josy, da sie den Test so souverän gemeister hat.

Neuigkeiten from Walnutplace
Da wir unsere Labradorhündin Ally from Walnutplace , genannt Mona, aus dem ersten Wurf leider nicht in die Zucht bekommen können, liegt all unsere Hoffnung bei Becky from Walnutplace, genannt Josy. Sie ist aus unserem zweiten Wurf vom 31. Oktober 07.
Wenn alles klappt, wie geplant, werden wir mit ihr 2009 unsere Zucht fortsetzen können.
Bis jetzt entwickelt sie sich prächtig und wir sind begeistert von ihrem ausgeglichenen Wesen.
Dadurch ist ihre Erziehung und der Umgang mit ihr sehr einfach und entspannt. Wir hoffen , dass sie ihren Charakter an mögliche Welpen einmal weitergeben kann.

Wie von uns gewünscht, konnten wir mit Josy die Zuchtzulassung machen.
Außerdem hat unsere älteste Tochter mit ihr den VDH-Hundeführerschein bestanden.
Im Herbst 09 haben wir Josy(Becky from Walnutplace) von Kingsfield Dark Puma decken lassen.
Wir erwarteten dann um die Weihnachtszeit  Welpen.
Zu unserer  großen Überraschung hat Josy am 26.12.09 dann 9 Welpen zur Welt gebracht. Alles Super, alle gesund und munter.
Ende Februar haben wir dann die 7 Rüden und 2 Hündinnen in gute Hände abgegeben.
Wir pflegen zu allen Kontakt und freuen uns sehr, dass alle sich so prächtig entwickeln.
Ende Juli werden wir die Neunerbande wiedersehen auf unserem Welpentreffen.
Für 2011 haben wir einen weiteren Wurf mit Josy geplant.  Vielleicht im frühen Sommer.



Was ist ein Labrador

Der Labrador ist ein sehr gutmütiger Hund. Auch wenn er bellend auf Sie zurennt, nicht böse sein, er will nur Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit, zum Streicheln und Spielen. Mit einer Größe von ca. 50 bis 60 cm und einem Gewicht von 25 bis 45 kg, kann er eine sehr imposante Erscheinung sein. Doch für ein Leckerchen tut er einfach alles.
Aber geben Sie auf ihn acht, er frisst bis er umfällt. Sie sollten mal seine Augen sehen, wenn er in einen gut gefüllten Hundefuttersack reinschaut. Essen vom Tisch oder Essensreste sind tabu. Die Gewürze sind für ihn meist nicht verträglich, zu viel Salz, zu scharf, zu süß. Schokolade, Käse, Weintrauben nie und nimmer, auf die Dauer erleidet er Schaden.
Wird er zu dick, für seine Größe, werden seine Knochen und Gelenke früher oder später leiden. Humpeln, Schmerzen, kaputte Gelenke können anschließend das Resultat dieser Lebensweise sein.
Gehen Sie mit ihm spazieren und schwimmen, regelmäßig, dann bleibt er fit und ein aufgeweckter Geselle. Integrieren Sie ihn in die Familie, er ist ein Rudeltier und würde sonst geistig verkümmern. Zwingerhaltung ist daher absolut tabu. Dann könnte auch aus einem lieben Labby ein bissiger Köter werden.
Verstecken Sie etwas von seinem Hundefutter in der Wohnung und lassen Sie ihn danach suchen. Das strengt die Nase an und bringt das Gehirn in Bewegung.
Seine Fellfarbe hat nichts mit seiner geistigen Agilität oder Charakter zu tun. Ein guter Labby hat die Fellfarbe schwarz, gelb oder chocolate, also jede labbytypische Farbe. Ein oft gehörtes Vorurteil, dass Hündinnen gehorsamer denn Rüden sind und leichter zu erziehen wären, ist ausgemachter Blödsinn. Jeder Labby ist individuell, die Variationen reichen von wesenstark bis leichtführig.
Eine gute Erziehung brauchen sie allemal, er kann zuweilen recht dickköpfig werden, doch wie gesagt, ein Leckerchen und das Frauchen/Herrchen hat doch wieder recht.

In Kanada an der Ostküste im Gebiet Neufundland hat er seinen Ursprung. Es gab den großen Neufundländer und den kleinen Neufundländer. Fischer brachten im 19.Jahrhundert den kleinen Neufundländer nach England mit. Dort nannte man ihn später Labrador.

Tun Sie sich und dem Hund einen Gefallen. So teuer sie in der Anschaffung auch sein mögen, vermeiden Sie einen preiswerten Kauf ohne offizielle Papiere. Die Gefahr einen kaputtgezüchteten Hund zu erwischen ist einfach zu groß. Sie müssen später oft das dreifache oder mehr an Arzt- und Medikamentenkosten drauflegen, weil bei der Zucht des preiswerten Hundes auf zu wenig Qualität geachtet wurde.